Zwei Monate Sommerpause können ganz schön lang sein – oder schnell vergehen. Für alle, die die Veranstaltungen vermisst und sehnsüchtig auf das aktuelle Programm gewartet haben, kann nun wieder Kultur ge- und erlebt werden. Gleich zum Auftakt besucht uns Professor Christian Stegmann mit einem spannenden Vortrag über Kilonovas und die Entstehung von Gold und Platin im Weltall. Nur wenige Tage später besucht uns dann radioeins-Moderator Andreas Ulrich und liest aus seinem Buch ‚Die Kinder von der Fischerinsel‘. Lutz Hoff bringt dieses Mal Beppo Küster zum prominenten Gespräch mit und Hans Neumann berichtet im ersten Teil seines Vortrages von der Schönheit und Artenvielfalt Costa Ricas. Das aber nur als kleiner Vorgeschmack. Das komplette September-Programm finden sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

In der Vertreterversammlung am 03. Mai 2022 wurde die Neufassung der Satzung einstimmig beschlossen und hat durch Eintragung in das Genossenschaftsregister am 09. Juni 2022 Rechtskraft erlangt.

Die Satzung der Genossenschaft ist ihre innere Verfassung und daher von sehr hoher Bedeutung. Sie regelt die wichtigsten Aspekte des genossenschaftlichen Miteinanders und ergänzt die Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes (GenG).

Die Neufassung der Satzung beinhaltet im Wesentlichen folgende Änderungen:

  • Würdigung digitaler und hybrider Arbeitsweisen bei der Durchführung von Sitzungen, Versammlungen und bei Beschlussfassungen (§ 22, § 27, § 28, § 29, § 32, § 32a, §32b, § 32c, § 33, § 34, § 34a, § 36a)
  • Verkürzung der Kündigungsfristen der Mitgliedschaft (§ 7)
  • Präzisierung der Zuständigkeiten der Vertreterversammlung (§ 35)
  • Verschlankung der Satzungsinhalte zur Schlichtungskommission (§ 38) in Einheit mit der Neufassung der Schlichtungsordnung
  • Berücksichtigung von diversen Neuformulierungen aus der Mustersatzung im Kontext aktueller juristischer Erkenntnisse

Die Neufassung der Satzung ist hier zu finden.

Liebe Mitglieder, liebe Leserin, lieber Leser,

die neue Ausgabe des Merkur Mosaik´s ist online und steht hier zum Download bereit:

Informieren Sie sich über aktuelle Themen rundum die Wohnungsgenossenschaft Merkur eG!

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 24. Juni 2022 unmittelbar neben der Geschäftsstelle und dem Genossenschaftshaus gelacht, gesungen, getanzt, gegessen und getrunken. Viele der rund 600 Gäste erkundeten erst einmal den Festplatz, holten sich ihren Verzehrgutschein und das Tombola-Los ab und starteten bei Kaffee und leckerstem Landbäckerkuchen in den Nachmittag.
Uwe Madel führte durch den Nachmittag und sorgte bei den Zuhörern und vor allem bei den Zuhörerinnen für gute Laune und leuchtende Augen. Nach der feierlichen Eröffnung durch die Vorstände Tom Schuster und Jörg Neubert sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Klaus Buttker jagte ein Highlight das nächste. Die Swinging Hermlins eröffneten den Nachmittag mit feinstem Swingdance, die Partyshowband SOWIESO sorgte für reichlich Lacher und heizte mit vielen Evergreens ordentlich ein, Roland Kaiser Double Steffen Heidrich brachte schließlich mit einem kaiserlichen Medley viele Gäste zum Tanzen. Selbst die Hausmeister hielt es nicht mehr auf den Plätzen, sie sorgten mit einer Showeinlage der besonderen Art für Stimmung und Jubelrufe.
Neben gestandenen Künstlern bot MERKUR aber auch dem Nachwuchs (im wahrsten Sinne) eine Bühne. So verzauberte Cyr Wheel Akrobatin Carolin Liesegang das Publikum mit ihrer sehr ausbalancierten Darbietung, die Schülerinnen und Schüler des Hans-und-Hilde-Coppi Gymnasiums zeigten mit dem Kammerchor und dem Bläserensemble ihr musikalisches Talent.
Natürlich durfte auch die traditionelle Tombola auf dem diesjährigen Sommerfest nicht fehlen. Dank der großzügigen Spenden unserer langjährigen Partnerunternehmen* konnten viele hochwertige Preise an die glücklichen Gewinner*innen ausgelost werden. Und auch die Jüngsten kamen nicht zu kurz, denn neben Bühnenprogramm und kulinarischer Umrahmung gab es eine Kinderecke, wo für alle Kinder Schminken, Basteln und eine Hüpfburg auf dem Programm standen. Und der Stelzenclown begeisterte viele kleine und auch große Gäste mit seiner Ballonmodellage.
Ein rundum gelungenes Sommerfest, wie uns vor Ort und auch im Nachhinein viele Gäste bestätigten. Die Stimmung war großartig, das Wetter bestens, die Künstler hervorragend. Wiederholung nicht ausgeschlossen. Das nächste Jubiläum kommt bestimmt!

 

*besonderer Dank geht an unsere Partner Ruck Zuck GmbH, IBRF GmbH, rationet Informationssysteme GmbH, HGT Heizungs- und Gebäudetechnik GmbH, Blum Dachdecker, R&S Elektrobau GmbH, berolina bürotechnik Vertrieb Findeisen & Partner GmbH, Dr. Klein wowiport sowie SELGROS Cash & Carry.

Am 30. Mai 2022 fand anlässlich des 65. Jubiläums der WG MERKUR eG eine Festveranstaltung im ABACUS Hotel am Tierpark statt. Die WG MERKUR eG hat sich sehr darüber gefreut, dass neben vielen aktiven Mitgliedern auch Maren Kern, Mitglied des Vorstandes des BBU, der Einladung von Aufsichtsrat und Vorstand gefolgt ist. In einem Grußwort übermittelte Maren Kern die Glückwünsche des Verbandes und unterstrich den hohen Beitrag aller Genossenschaften für den sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Sie betonte, dass die WG MERKUR eG seit nunmehr 65 Jahren getreu ihrem Motto „gemeinschaftlich wohnen und leben“ für gelebtes Miteinander und Verwurzelung in ihren Kiezen steht.

Die Festveranstaltung bot einen würdigen Rahmen für die Präsentation der Festschrift, die anlässlich des 65. Jubiläums für die Mitglieder erstellt wurde. 

Nach zwei coronabedingten Vertreterversammlungen im schriftlichen Umlaufverfahren in den Jahren 2020 und 2021 konnte die 33. ordentliche Vertreterversammlung der WG MERKUR eG am 03. Mai 2022 erfreulicherweise wieder in Präsenz im ABAKUS-Hotel am Tierpark stattfinden.
Vorstand und Aufsichtsrat bedanken sich bei 48 Vertreter*innen, die ihr Stimmrecht ausgeübt haben. Somit haben sich 84% der Vertreter*innen an der Vertreterversammlung beteiligt.
Die Vertreter*innen haben alle erforderlichen Entscheidungen über den Jahresabschluss 2021, die Ergebnisverwendung sowie die damit verbundene Entlastung der Leitungsgremien für das zurückliegende Geschäftsjahr wie vorgeschlagen und beantragt nahezu einstimmig getroffen. Ebenso haben die Vertreter*innen die von Aufsichtsrat und Vorstand vorgeschlagenen Neufassungen der Satzung und der Schlichtungsordnung einstimmig gebilligt.
Alle Kandidatinnen und Kandidaten, die sich um ein Mandat beworben haben, wurden in die jeweiligen Gremien Aufsichtsrat und Schlichtungskommission gewählt.
Detaillierte Informationen zur Vertreterversammlung 2022 erhalten Sie im nächsten Merkur Mosaik Anfang Juli.

Zur Vorbereitung der Vertreterversammlung Anfang Mai 2022 sind am 6. April 2022 29 (Ersatz-)Vertreterinnen und (Ersatz-)Vertreter sowie vier Aufsichtsräte der Einladung des Vorstandes zu einer detaillierten Besprechung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2021 in das Genossenschaftshaus gefolgt.

Nach zwei Jahren „Coronapause“ war es nun endlich wieder möglich, in einer Präsenzveranstaltung Details der Bilanz zu präsentieren. Dies hat Michael Hopp, Leiter Rechnungswesen, in gewohnt erfrischender Art und Weise übernommen. Im zweiten Teil hat Herr Schuster alle Anwesenden über die Hintergründe der auf der Vertreterversammlung anstehenden Beschlussfassung zur Änderung der Satzung informiert, die in Anlehnung an die neue Mustersatzung des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. aktualisiert werden soll.

Sehr geehrte Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft MERKUR eG,

satzungsgemäß informieren wir Sie an dieser Stelle über die Tagesordnung der Vertreterversammlung, die am 3. Mai 2022 im Rahmen einer Präsenzveranstaltung stattfinden wird.

TAGESORDNUNG der Vertreterversammlung am 3. Mai 2022

1. Begrüßung
1.1 Feststellung der ordentlichen Einladung zur Vertreterversammlung
1.2 Bestätigung der Tagesordnung
1.3 Feststellung der Beschlussfähigkeit
1.4 Beschluss über die Geschäftsordnung der Vertreterversammlung für die Wahlperiode bis 2025

2. Berichterstattung
2.1 des Vorstandes
2.2 des Aufsichtsrates
2.3 des Aufsichtsrates zu den Prüfungsergebnissen des Geschäftsjahres 2021

3. Bericht der Schlichtungskommission

4. Beitrag des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V. (BBU)

5. Diskussion

6. Beschlussfassung
6.1 Feststellung des Jahresabschlusses 2021
6.2 Ergebnisverwendung
6.3 Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates

7. Nachwahl für den Aufsichtsrat
7.1 Festlegung der Anzahl der Mitglieder des Aufsichtsrates auf 7
7.2 Nachwahl
7.3 Bekanntgabe des Ergebnisses der Nachwahl zum Aufsichtsrat

8. Nachwahl der Schlichtungskommission für den Zeitraum 2022 – 2024
8.1 Beschluss über die Festlegung des Wahlmodus
8.2 Nachwahl zur Schlichtungskommission

9. Neufassung der Satzung
9.1 Diskussion
9.2 Beschlussfassung

10. Neufassung der Schlichtungsordnung
10.1 Diskussion
10.2 Beschlussfassung

11. Schlusswort

Heute vor 65 Jahren – am 22. März 1957 – nahmen rund 250 Außenhändler an der Gründungsversammlung teil. Viele der Teilnehmenden schrieben sich sofort in die bereitliegenden Mitgliederlisten ein. Seitdem blickt die WG MERKUR eG voller Stolz auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Jede Zeit stellte die Genossenschaft und ihre Mitglieder vor ganz eigene Herausforderungen, die es zu meistern galt. In ihren Grundmaximen ist sich die WG MERKUR eG immer treu geblieben.

Seit der Gründung unserer Genossenschaft bestimmt das Miteinander unser Handeln. Über den Kurs der Genossenschaft kann jedes Mitglied gleichberechtigt mitbestimmen. Alle Entscheidungen werden stets im Sinne der Mitglieder getroffen. Die Genossenschaft übernimmt nicht nur Verantwortung „Rund um das Wohnen“. Genauso bestimmen soziale und demographische Fragestellungen unser tägliches Engagement. Daher unser Leitspruch „gemeinschaftlich wohnen und leben“.

Die Geschichte unserer Wohnungsgenossenschaft eG haben wir anlässlich unseres 65. Jubiläums hier noch einmal zusammengefasst.

Die WG MERKUR eG wird ihren Geburtstag noch gebührend feiern. Ende Mai wird es eine Festveranstaltung mit allen Vertreter*Innen und Ersatzvertreter*Innen, dem Aufsichtsrat und weiteren Gästen geben. Am 24. Juni 2022 findet dann das beliebte Straßenfest mit allen Mitgliedern in der Volkradstraße statt.

Auch in diesem Jahr hat sich die WG MERKUR eG als eine der ersten Wohnungsgenossenschaften in Berlin der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung für den Jahresabschluss 2021 unterzogen. Diese genossenschaftliche Pflichtprüfung wird durch den Prüfungsbereich des BBU (Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.) vorgenommen.

Im Ergebnis bestätigt die Prüfung, dass die Buchführung formell und materiell den gesetzlichen Vorschriften und den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung sowie den ergänzenden Bestimmungen der Satzung entspricht. Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2021 und der Lagebericht entsprechen den gesetzlichen Erfordernissen und stellen die Situation der Genossenschaft zutreffend dar. Die Vermögens- und Finanzlage der Genossenschaft sind geordnet; die Zahlungsfähigkeit ist gesichert. Die Ertragslage für das Geschäftsjahr 2021 schließt mit einem Jahresüberschuss von 529,6 TEUR ab. Vorstand und Aufsichtsrat sind ihren gesetzlichen und satzungsmäßigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachgekommen.

Alle Vertreter*innen und Ersatzvertreter*innen werden das Ergebnis der Prüfung in der Vertreterversammlung am 03. Mai 2022 noch einmal beraten. Ferner werden die Vertreter*innen die Beschlüsse über die Feststellung des Jahresabschlusses, über die Gewinnverwendung und die Entlastungen von Aufsichtsrat und Vorstand fassen.

Im Anschluss an die Vertreterversammlung werden wir den Geschäftsbericht der WG MERKUR eG hier veröffentlichen.